Betriebsbedingte Kündigung - Kanzlei für Arbeitsrecht Hautumm in Düsseldorf

Die betriebsbedingte Kündigung

Sinnvoll ist ein anwaltliches Beratungsgespräch für Arbeitnehmer bereits dann, wenn der Arbeitgeber eine betriebsbedingte Kündigung in Aussicht gestellt hat. In sehr vielen Fällen erreichen wir sehr gute außergerichtliche Lösungen in Form einer angemessenen Abfindung für den Gekündigten. Für dringende Fälle räumen wir für Sie als Arbeitnehmer oder Arbeitgeber ...

Advertisements
Personenbezogene Kündigung - Kanzlei für Arbeitsrecht Hautumm in Düsseldorf

Die personenbezogene Kündigung

Im Falle einer personenbedingten Kündigung muss der Arbeitgeber nachweisen, dass der Arbeitnehmer aufgrund seiner individuellen Fähigkeiten und Eigenschaften seine Leistung nicht mehr erbringen kann. Dies kann beispielsweise eine auslaufende Arbeitserlaubnis, eine längere Haftstrafe oder die grundsätzlich fehlende Voraussetzung zur weiteren Ausführung des Berufes sein.

Der Unterschied zwischen personenbedingter, verhaltensbedingter und betriebsbedingter Kündigung

Während die verhaltens- und personenbezogene Kündigung die Person des Arbeitnehmers betrifft bzw. dessen Verhalten, ist die betriebsbedingte Kündigung auf das Unternehmen bzw. auf den konkreten Arbeitsplatz des Arbeitnehmers bezogen. Man kann also sagen, die betriebsbedingte Kündigung rührt aus der Sphäre des Arbeitgebers, die personen- oder verhaltensbedingte Kündigung entstammt hingegen der Sphäre des Arbeitnehmers. Mehr...